unter Fußball
Erfolgreiches Wochenende für unsere Senioren.

Am Samstag gewann unsere 2. Mannnschaft ihr Heimspiel gegen die RW Welheimer Löwen Bottrop II mit 12:2.
Sonntag legte dann die 1. Mannschaft bei ihrem Auswärtsspiel beim PSV Oberhausen mit 7:1 nach.

 

DJK Adler II : RW Welheimer Löwen Bottrop II     12:2

Von Beginn an spielte unsere 2. Mannschaft stark auf. Patrick Dominik Schäfer in der 7. Minute und Baris Karacali in der 16. Minute stellten schnell auf 2:0 für uns. Kurz vor der Halbzeit traf Rabier Alkadi noch zum 3:0. Nach der Halbzeit zogen wir auf 6:0 davon. Aisam Salame in der 46. Minute, Patrick Dominik Schäfer und Baris Karacali mit ihren zweiten Treffern in der 54. und 69. Minute brachten die Entscheidung. In der 71. Minute traf Jamie Matthias Petrasch zum 6:1. Patrick Dominik Schäfer erhöhte aber 3 Mnuten später auf 7:1. Nach einem Foulspiel an Özumer Tunahan gab es gegenseitiges Stossen von dem gefoulten und Dominik Marco Bison, beide wurden mit der roten Karte bedacht. Fabian Chlupka traf in 77. Minute zum 7:2. Dann gab es erneut eine rote Karte für Christoph-Andre Ermeling wegen Schiedsrichterbeleidigung. Dann ging es Schlag auf Schlag Baris Karacali in der 83. und 85. Minute und Patrick Dominik Schäfer in der 84. und 89. Minute schraubten das Ergebnis auf 11:2 hoch. Ibrahim Yildiz stellte mit dem 12:2 in der 90. Minute den Endstand her. Trainer Imad Alkadi war nachdem Spiel hochzufrieden “ Heute hat alles gestimmt, der Einsatz war da und auch von der Spielweise wie wir Fussball gespielt haben hat mir das heute richtig gut gefallen „.

 

PSV Oberhausen : DJK Adler     1:7

Schon nach 30 Sekunden hätten wir in Führung gehen können, doch der Ball rauschte knapp am Pfosten vorbei. Die nächste Chance vereitelte noch der Torwart vom PSV. Doch in der 9. Minute traf unser Geburtstagkind Mehmet Cakir zum 0:1. Einen Abwehrfehler in der 16. Minute nutzte Sascha Jansen mit einem Heber zum 1:1.
Enes Bicer brachte uns in der 34. Minute erneut in Führung. In der 41. Minute erhöhte Ömer Ceylan sogar noch auf 1:3. Nach der Halbzeit versuchte der PSV alles um das Anschlußtor zu erzielen. Doch erneunt Enes Bicer in der 63. Minute zum 1:4 entschied die Partie. Danach erhöhte unser Geburtskind Mehmet Cakir mit seinen Treffern in der 75. und 77. Minute noch auf 1:6. Den Schlusspunkt setzte dann noch Chukwu Ogbu in der 85. Minute mit dem 1:7.
Trainer Marko Schmidt war trotzdem nicht ganz zufrieden “ Wir haben heute nicht so gut gespielt, wir dürfen wie schon letzte Woche nicht so viele Chancen liegen lassen “

 

Glückwunsch an beide Trainer und Mannschaften zu ihren Erfolgen.